Die Anfänge

1970: Die Firma Roberto Cevolini & C. snc wird gegründet.
Haupttätigkeit: Herstellung von Komponenten für die F1 wie etwa Teile der Karosserie, des Wechselgetriebes oder Motors und aus dem Vollen gefräste Teile für den Windkanal.

1996: CRP Technology wird in Modena als Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Firma „Roberto Cevolini & C.“ gegründet. Die Firma nähert sich der in diesen Jahren entstandenen Technologie des 3D-Printings an und eröffnet eine spezielle Abteilung, CRP Technology, die von Franco Cevolini, dem Sohn des Gründers und Ingenieur für Werkstofftechnik, geleitet wird.

1996 – heute: Franco Cevolini entwickelt die neue Materialienfamilie für das 3D-Printing, Windform genannt, und eignet sich neue spezifische Kenntnisse über das Investment Casting an.

2003: CRP Technology srl und Roberto Cevolini srl fusionieren in eine einzige Gesellschaft, die den Namen CRP Technology srl beibehält.

2006: Im Dezember entsteht CRP Racing als Racing-Abteilung von CRP Technology für Motorradrennen mit dem Ziel, möglichst bald dank ihrer Zuverlässigkeit, Fähigkeit und ihres Services zu einem Bezugspunkt im nationalen Racing-Markt zu werden.

2008: CRP USA entsteht.
Im Januar 2008 beschließt CRP Technology, eine Vertretung in Kalifornien in der Nähe von Los Angeles zu eröffnen. Stewart Davis ist der Leiter von CRP USA.
Im November 2008 beschließt CRP Technology, die Aufmerksamkeit auch auf den Stockcar Racing-Bereich zu konzentrieren.

2010: Die Gruppe CRP
Im Juli 2010 werden von der CRP Technology drei neue Unternehmen gegründet: CRP Meccanica, CRP Technology und CRP Service, die jeweils ganz klare Aufgabenbereiche haben. Die drei Betriebe gehören zur Gruppe CRP, die außerdem von CRP Racing und CRP USA gebildet wird.